Friedensberater in Sierra Leone

Gewaltfreie Kommunikation und Rechtsberatung

Für insgesamt 3 Jahre führte mich das Themengebiet «Mediation, Konflikte & Gewaltfreie Kommunikation» nach Afrika, genauer gesagt: nach Sierra Leone, in eines der ärmsten Länder der Welt, gezeichnet von einem jahrelangen bis 2001 andauernden brutalen Bürgerkrieg. Im Auftrag der Organisation Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) war es meine Aufgabe, beim Aufbau einer Justice und Peace Commission mitzuhelfen, womit ein entscheidender Beitrag für einen nachhaltigen Frieden geleistet werden sollte.

Philipp LanglotzNeben der strategischen Entwicklung des Projektes drehte sich mein Arbeitsalltag vor allem um die Schulung und Ausbildung in Mediation, Restorative Circles und Gewaltfreier Kommunikation für die Mitarbeiter der Commission, das Militär sowie Freiwillige in Gemeinden. Inspiriert durch unser Engagement wurde auch das Verteidigungsministerium von Sierra Leone auf unsere Arbeit aufmerksam und ersuchte uns, ausgewählte Offiziere sowie den verantwortlichen Oberst für die sierraleonischen UN-Truppen zu schulen.

Daneben koordinierte ich ein Projekt, welches Minderbemittelten bei rechtlichen Streitigkeiten einen Rechtsanwalt oder Paralegals zur Seite stellte. Aufgrund des korrupten Gerichtssystems und der grossen Armut fand dieses Projekt ebenfalls hohen Anklang bei der Bevölkerung.

Interview über die Zusammenarbeit mit dem Militär in Sierra Leone (PDF)