Mediator

Mediation – Entwicklung durch Zuhören

Mediation eignet sich, wenn Sie festgefahrene Situationen verändern wollen. Früher wurde Mediation als Methode verstanden, um eine Auseinandersetzung zu beenden und um anschliessend «back to business» zu gehen. Heute wird immer mehr erkannt, dass ein Konflikt den Ausgangspunkt eines (wertvollen) Veränderungsprozess darstellt. Nehmen Sie die Chance wahr!

Voraussetzung ist, dass die Beteiligten bereit sind, anderen zuzuhören und eigene Verhaltensweisen zu reflektieren. In Teams und Gruppen führt eine Mediation automatisch zu einer Teamentwicklung, wenn das Potenzial des empathischen und offenen Zuhörens (link zu Artikel) erkannt und eingeübt wird.

Ich fordere und fördere die Beteiligten in ihren kommunikativen Fähigkeiten, damit diese nicht nur besser mit der Konfliktsituation besser umgehen können, sondern allgemein das Potenzial von kreativer Zusammenarbeit erfahren.

Philipp Langlotz hat die Mediation als einen gemeinsamen Prozess aller Beteiligten verstanden. Dadurch konnte grosses Vertrauen aufgebaut werden, die Mitarbeitenden konnten partizipieren und mitgestalten und ich persönlich fühlte mich in meiner Führungsrolle stets gut unterstützt und verstanden. Raphael Knecht, Geschäftsleiter Alterszentrum Sunnetal Fällanden